Die Bedeutung des Opfers und des Sündenbockes in neueren by Henning Becker

By Henning Becker

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, observe: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin, Veranstaltung: faith und Gewalt, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Opfer ist ein Begriff, der in der heutigen Zeit überall bekannt ist und auch häufig – oft in sehr unterschiedlicher Absicht – verwendet wird. Doch was once meint der Begriff des Opfers im Zusammenhang mit dem des Sündenbockes und dem von Gewalt?
Auf diese Frage geht u.a. der französische Kulturanthropologe René Girard in zahlreichen ethisch-philosophischen Werken ein. Seine Antwort lautet: Das Opfer ist der Schlüssel jeder menschlichen Gemeinschaft und zugleich der aus ihr hervorgehenden Gewalt. Erst ein ausgewähltes Opfer dient in der Funktion eines willkürlich geschaffenen Sündenbockes der Schaffung bzw. in Krisenzeiten der Wiederherstellung menschlicher Ordnung. Das Opfer im Sinne eines Sündenbockes ist additionally nach Girard ein künstliches Produkt der Menschen, das für ihre selbst verursachten Missstände herzuhalten hat.
Diese those ist innerhalb ethisch-philosophischer Ströme fraglos revolutionär. Und doch ist sie weder ganz neu noch unbegründet. Eine Disziplin, die sich ebenfalls mit der Problematik von gesellschaftlich Ausgestoßenen beschäftigt, ist die Soziologie. Sie versucht in diesem Zusammenhang vor allem die vielfach diskutierte Entstehung von Randgruppen als Opfer und Sündenböcke gesellschaftlich zu erklären.
Kernaussage dieser Arbeit ist, dass die Opfertheorie des Kulturanthropologen Girard mit der Randgruppenerklärung der Soziologie eng verwandt ist und sich beide Ansätze wechselseitig begründen – und das wahrscheinlich, ohne dass sie gegenseitig allzu viel voneinander wahrgenommen haben, sondern eher eigenständig erarbeitet worden sind. Beiden Gedankenführungen ist daher auch höchste Aktualität zu bescheinigen.
Um die Analogie und Brisanz beider Theorien zu vermitteln, muss zunächst der Ansatz Girards vom Opfer und Sündenbock erläutert werden. Anschließend ist unter soziologischen Gesichtspunkten auf die Randgruppenproblematik einzugehen. Hierbei soll an möglichst vielen Stellen bereits eine Brücke zu Girard geschlagen werden, um die Ausgewogenheit beider Argumentationswege näher zu beleuchten. Es ist im Rahmen dieser Arbeit nicht möglich, abschließend auf Opfer- und Sündenbocktheorien einzugehen, weder auf die von Girard noch die aus der Soziologie. Vielmehr geht es darum, einzelne besonders interessante Aspekte vergleichend zu erarbeiten. Durch die Betrachtung zweier verschiedener Ansätze sollte ein erster Einblick in mögliche und begründete Erklärungsmuster für Opfer als Sündenböcke geboten werden können.

Show description

Read Online or Download Die Bedeutung des Opfers und des Sündenbockes in neueren ethisch-soziologischen Diskussionen (German Edition) PDF

Similar education theory books

Geriatrie - Ein interdisziplinärer Ansatz in der Altenhilfe (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, be aware: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin, Veranstaltung: Sonderpädagogik, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Gesellschaft altert – wie oft hört guy seit einigen Jahren diesen Satz? Sehr oft.

the ABC's of childhood: Active play, Best educational practices & Consistent discipline

This booklet is meant to critique present practices in schooling and parenting, to reveal market-driven practices dependent in greed and disguised as invaluable to kids, to ascertain academic regulations mandated by means of executive officers utilizing mistaken records, to envision the folly of many modern child-rearing practices dependent in pop psychology, and to envision the cumulative influence of those practices upon America's childrens and society at huge.

50 Tips for Terrific Teams: Proven Strategies for Building High Performance Teams

“There is lots strong examine and writing on excessive acting groups now… yet few CEOs have the time to entry it. So strong to have this brief, obtainable and sensible choice of the best way to remodel your crew, by means of Catherine and Jacqueline, very skilled group coaches who've either completely researched all of the top literature and located methods of utilising it to groups throughout diverse sectors… I definitely should be utilizing a couple of the following pointers to enhance the forums I chair and the groups I lead.

Ecojustice and Education: A Special Issue of educational Studies (Educational Studies, Volume 36, Number 1, August 2004)

First released in 2004. Routledge is an imprint of Taylor & Francis, an informa company.

Additional resources for Die Bedeutung des Opfers und des Sündenbockes in neueren ethisch-soziologischen Diskussionen (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 25 votes